Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Zwischen der Fa. Faust Feinwerktechnik e.K., Inhaber Martin Faust, Heerweg 12a, 26810 Westoverledingen (nachfolgend „Faust Feinwerktechnik“ genannt) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, Faust Feinwerktechnik stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.
§ 2       Vertragsschluss
1. Die von Faust Feinwerktechnik in diesem Online-Shop bereitgestellten Warenangebote  sind eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes durch den Kunden.
2. Mit seiner Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die von ihm gewünschten Waren ab. Der Kunde ist an dieses Angebot für den Zeitraum von 24 Stunden gebunden.
3. Ein Vertrag kommt zustande, wenn Faust Feinwerktechnik dem Kunden innerhalb der unter § 2 Nr. 2. genannten Frist die Bestellung mit einer gesonderten E-Mail bestätigt (Bestellbenachrichtigung).
§ 3       Preise, Zahlungsbedingungen, Fälligkeit
1. Die von Faust Feinwerktechnik genannten Preise sind Endpreise und beinhalten die gesetzlich bestimmte Umsatzsteuer.

2. Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig.
 
§ 4     Lieferung, Versandkosten
 
1. Der Verkäufer liefert ausschließlich in die / in den Liefer und Zahlungsbedingungen angegebenen Länder.
2. Faust Feinwerktechnik liefert die Ware an die vom Kunden angegebene Adresse im Paketversand.
3. Verzögert sich die Lieferung aus Gründen, die Faust Feinwerktechnik nicht zu vertreten hat, verlängert sich die Lieferfrist angemessen, mindestens jedoch auf eine Woche. Faust Feinwerktechnik wird in einem solchen Fall den Kunden unverzüglich informieren. Bestehen die Lieferverzögerungen länger als zwei Wochen, ist jede Partei berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
4. Der Versand der Ware erfolgt für den Kunden mit folgenden Kosten: Pro Bestellung werden für Versand und Porto pauschal 4,90 € in Rechnung gestellt. Ab einem Bestellwert von 100 € trägt Faust Feinwerktechnik diese Kosten.
 
§ 5     Widerrufrecht
 
Die nachfolgenden Regelungen des § 5 gelten nur, wenn es sich bei dem Kunden um einen Verbraucher handelt.
 
Widerrufsrecht

1.Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

2.Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Martin Faust, Heerweg, 12a, 26810 Westoverledingen, info@top-fox.de, Telefon: +49 (0) 1748454646, Fax: 0496175615) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

3.Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs

4.Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

5.Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
 
Ende der Widerrufsbelehrung
 

§ 6     Transportschäden und Rücksendebestimmungen
 
1. Warensendungen, die offensichtlich beschädigt sind, hat der Kunde gegenüber dem Versandunternehmen direkt unter Verweigerung der  Annahme zu reklamieren. Ist der Kunde Unternehmer, gilt insoweit § 377 HGB.
2. War ein Transportschaden nicht offensichtlich oder wurde die Sendung ohne persönliche Übergabe an den Kunden zugestellt, hat der Kunde Faust Feinwerktechnik von dem Transportschaden unverzüglich zu unterrichten und die beschädigte Ware unter Beachtung der Rücksendebestimmungen an Faust Feinwerktechnik zurückzusenden. Ist der Kunde Unternehmer, gilt insoweit § 377 HGB.
3. Sendet der Kunde die Ware aufgrund eines Transportschadens oder eines Mangels an Faust Feinwerktechnik zurück, schickt ihm Faust Feinwerktechnik per E-Mail einen Rücksendeauftrag zu. Der Kunde hat die Ware transportsicher zu verpacken und unter Verwendung des Rücksendeauftrags kostenlos an Faust Feinwerktechnik zurückzusenden.
 
§ 7     Gewährleistung
 
1. Ist die an den Kunden versandte Ware ganz oder teilweise mangelhaft, so kann der Kunde die Ware unter Beachtung der Rücksendebestimmungen an Faust Feinwerktechnik zurückzusenden.
2. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche 12 Monate. Sie beginnt mit Erhalt der Ware.
 
§ 8     Haftung
 
1. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Faust Feinwerktechnik, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten  sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.
2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Faust Feinwerktechnik nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
3. Die Einschränkungen der Ziffern 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Faust Feinwerktechnik, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
4. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes oder Garantieerklärungen von Faust Feinwerktechnik bleiben unberührt.
 
§ 9     Datenschutz
 
1. Daten des Kunden nutzt Faust Feinwerktechnik unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes und es Telemediengesetzes.
2. Personenbezogenen Daten werden von Faust Feinwerktechnik vertraulich behandelt und ausschließlich zur Vertragserfüllung genutzt.
3. Daten des Kunden werden nicht an Dritte weitergegeben, damit diese sie selbst oder für ein anderes Unternehmen als Faust Feinwerktechnik nutzen können, es sei denn, der Kunde stimmt dieser Weitergabe zu. Auf der Faust Feinwerktechnik Website werden zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu werden Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.
 
§ 10     Eigentumsvorbehalt
 
Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum von Faust Feinwerktechnik.
 
§ 11   Schlussbestimmungen
 
1. Auf Verträge zwischen Faust Feinwerktechnik und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
2. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person  des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen  zwischen dem Kunden und Faust Feinwerktechnik.